Zeichnungen

Vor einigen Monaten habe ich mir einen kleinen Aquarell-Farbkasten gekauft und probiere noch damit herum. Am Anfang habe ich einfach die alten Aktskizzen farbig gemacht, dann habe ich nur Wasserfarben genutzt, am besten finde ich aber die Kombination aus Wasserfarben und Stift.

2009 habe ich mit einem Aktzeichnen-Kurs angefangen, eigentlich immer mit Bleistift. Es macht sehr viel Spaß und ist auf keinen Fall anrüchig. Menschen sind so ziemlich das schwerste, was man zeichnen kann, deshalb muss ich noch viel üben.

Wenn ich dann noch Zeit habe, experimentiere auch mit Portraits, Kohle und Fettstiften. Als nächstes fände ich Acrylzeichnen und Linol interessant.

Im ersten Semester hatten wir einen Zeichenkurs. Dabei entstanden einige Bleistift- und Copic-Marker-Zeichnungen. Schade, dass für solche Sachen in weiteren Studium überhaupt keine Zeit ist.